Beschreibung:

Wir verwenden hierbei ein Dermatoskope bzw. Videodermatoskope und sind dadurch in der Lage Veränderungen zu entdecken, die entfernt werden müssen. Um die Veränderungen einzustufen benutzen wir das so genannte dermatoskopische ABCD :

  • A - Asymetry, (Asymmetrie),
  • B - Border, (Rand) ,
  • C - Colour, (Farbe)
  • D - Diameter, (Durchmesser).


Jeder Eigenschaft teilen wir einen bestimmten Punktewert zu, danach summieren wir die Punkte und teilen diese durch eine Konstante, um den gesamt dermatoskopischen Wert zu erhalten (TDS total dermatoscopic score). Ein Wert zwischen 4.75 und 5.45 erfordert meistens eine prophylaktische Entfernung, ein Ergebnis über 5.45 signalisiert meisten eine bösartige Veränderung, die unbedingt chirurgisch entfernt werden sollte.

Gefährdet sind Leute mit so genannten atypischen Malveränderungen (congenitale Naevuszellen), d.h. vermehrtes Auftreten von Muttermalen, von denen mindesten eines größer ist als acht Millimeter oder eines auffällige Veränderungen in der ABCD Wertung aufweißt.

Der Eingriff wird in Übereinstimmung mit den onkologischen Normen durchgeführt und die Wunde wird kosmetisch vernäht. Jede Veränderung wird histopathologisch begutachtet.