Ziel des Eingriffs:

Korrektur eines hervorstehenden oder fliehenden Kinns, welches zu einer Disharmonie im Gesicht führt - Verbesserung des Profils.

Operations-technik :

Betäubung-Vollnarkose
Ablauf- Den Schnitt nehmen im Vormund vor. Der Eingriff besteht darin, das Kinn zu verkleinern (Herausschneiden des hervorstehenden Knochenteils) oder der Füllung eines fliehenden Kinns (Implantat, Osteomanie). Prophylaktisch werden Antibiotika verabreicht.

Nachbehandlung :

Wir legen einen Verband um das Kinn. In den ersten 3 Tagen wird nur flüssige Nahrung zu sich genommen, in den darauf folgenden vier Tagen nur breiige.

Mögliche Komplikationen :

Blutung, Infektionen, Verschiebung des Implantats

Aufenthaltszeit im Krankenhaus :

2 Tage

Erholungszeit :

Alle Tätigkeiten können normal nach 2 Wochen ausgeübt werden

Vorbereitungen zum Eingriff

Eine Untersuchung vorab ist unbedingt nötig um die Größe des Implantats anzupassen.

Benötigte Untersuchungen :

EKG •Blutbild, Blutgruppenbestimmung •Blutungs- und Gerinnungszeit

Kosten :

Die Preise entnehmen Sie bitte der Preisliste.