Beschreibung:

Störungen im Heilungsprozess führen zu dauerhaften Narbenwucherungen oder Keloiden.

Keloid ist ein aus Fibroblasten entstehender, das Hautniveau überragender, gutartiger Tumor, der nach Verletzungen oder Operationen, auf Grund eines gestörten Heilungsprozess, auftreten kann.

Häufigste Ursachen sind:

  • Operationen,
  • chirurgische Eingriffe ,
  • Impfungen,
  • Tierbisse
  • Tätowierungen.


Keloide können überall auftreten, aber am häufigsten entstehen sie an Stellen wo die Haut besonders unter Zugspannung steht, z.B. Hals, Dekollete, Schulterbereich.

Mögliche Behandlungen sind :

  • Vorbeugung (Creme aus Zwiebelextrakten, Druckverbände)
  • Chirurgisch (spritzen von Steroiden, Kryotherapie, Lasertherapie)
  • Psychotherapie
  • Kombination von Therapien


Keloide verursachen häufig kosmetische und klinische Probleme, die zur psychischen Belastung werden können.